Menschen


Das Erstellen einer Verbindung beginnt mit dem Zuhören - nicht nur den Worten, sondern auch den Nuancen von Stimme und Körperhaltung. 
Wahres Zuhören bedeutet, sowohl mit den Ohren als auch mit den Augen zu hören und die gesamte Botschaft zu erfassen. 
Diese Verbindung entsteht, wenn Vertrauen geschaffen wird, und dafür trage ich die Verantwortung, dass es passiert.

Gennaro, in Bezug auf das Tuckman-Modell habe ich mit dir die vier Phasen durchlaufen und nach einem guten Storming bewundere ich dein Performing.
Du bist ein Sympathieträger.

Olaf W. aus Hamburg

Du bist "echt".
Du hast eine besonders angenehme Art zu sprechen – italo-Heimvorteil. Sehr viel Erfahrung im Leben (Weisheit), extrem kreativ, ein Zauberer.
Gerne weitere intensive Gespräche.

Christian R. aus Hamburg

Mich beeindruckt dein Feingefühl für Menschen und Situationen. 
Du bist immer offen für alle und in der Lage, Menschen wertfrei zu betrachten. 
Danke dafür!

Tatiana P. aus Timmendorf

Lieber Gennaro, ich bewundere dein Zeichentalent, deine Art zusammenzufassen, zu vermitteln und zu analysieren. 
Mille grazie!

Martina W. aus Hamburg

Inspirierend, schaffend, vernetzend.

Tina W. aus Hamburg

Lieber Gennaro, du bist für mich in den letzten Wochen ein echter Herzensmensch geworden. 
Ich liebe deine gefühlvolle Art, auf die Menschen zuzugehen. 
Ich freue mich sehr, dass wir noch eine gemeinsame Zeit haben werden.

Daniela D. aus Hamburg

Gennaro Caravante: Ein Mensch mit dem gewissen Etwas.

Starker Charakter und feines Charisma.
Wacher Verstand und hohe Sensitivität.
Mit dieser ungewöhnlichen Mischung persönlicher Eigenschaften zieht Gennaro Caravante Menschen schnell in seinen Bann, weckt Interesse und gewinnt Aufmerksamkeit.

Auch mich hat er auf Anhieb überzeugt.
Seine geschäftliche Seriosität und fachliche Kompetenz als Verkaufsberater beim Erwerb meines ersten Alfa Romeo waren da nur noch das kleine Tüpfelchen auf dem großen i – damals vor fast 15 Jahren, als wir uns kennenlernten.
Seither verbindet uns eine gute Freundschaft.
Sie hält fest, selbst wenn wir uns in all den Jahren ziemlich selten wiedergesehen haben.
Da mag der zeitliche und räumliche Abstand noch so groß sein: Das sichere Gefühl alter Vertrautheit und Verbundenheit ist sofort wieder da.

Denn ein Gennaro Caravante ist stets authentisch und integer, bleibt sich rechtschaffen treu und ändert sich nicht einfach so – zumindest nicht im Grundsatz wesentlicher Eigenschaften und Fähigkeiten.
Und wenn doch, dann gibt es solide Gründe, die er gradlinig und gut nachvollziehbar jederzeit erklären kann.
Im Selbstbewusstsein seiner Stärken fällt es Gennaro Caravante aber auch nicht schwer, offen eigene Schwächen zu bekennen.
Die größte, so räumt er unumwunden ein, sei sein Bestreben nach Dominanz.
Ja, stimmt.
Aber allein die freimütige Selbstkritik macht die Sache halb so schlimm.
Zumal er abweichende Meinungen und Verhaltensweisen nicht nur aufgeschlossen toleriert, sondern auch interessiert analysiert.
Wer ihn allerdings von einem anderen Standpunkt auf seine Seite ziehen will, der steht einem anspruchsvollen Querdenker und kritischen Diskussionspartner gegenüber.
Nur mit knallharten Argumenten und langem Atem hat man eine echte Chance.

Ansonsten gilt für Gennaro Caravante: Leben und leben lassen.
Die menschlich warmherzige, sympathisch offene und anregend heitere Ausstrahlung, die ihn ganz natürlich umgibt, liegt ihm im Blut.
Denn er ist – wie schon der Name verrät – typisch südländischer Herkunft.
Ein rundum angenehmer Charakter, der mit all seinen Merkmalen über das gewisse Etwas verfügt.

Michael Strzodka aus Bochum